Made in Germany Stand

Unsere Made in Germany Stände schaffen durch Gruppensynergien eine höhere Profilierung und ein Bewusstsein für deutsche Produkttechnologien im Markt.

4-5 Juli 2018 - buildnz | designex, Auckland (ASB Showgrounds) NEUSEELANDS WICHTIGSTE BAUFACHMESSE

Die internationale Ausstellung richtet sich an Hersteller von Baumaterialien, Heizungs- und Energietechnologien, Lichttechnologien, Isolierungsmaterialien, Fenstern, Türen und Heimtextilien, sowie an Unternehmen der Branchen Innenausbau und Design, Wohnungsbau, Fassadenbau, Planen, Bauen, Wohnen und energieeffiziente Sanierungsunternehmen.

Wie bereits in den vergangen Jahren ist auf dem Messegelände ein sogenannter „Made in Germany“ Pavillon zu finden. Hier stellen verschiedene deutsche Hersteller jeweils ihre Produkte aus. Die AHK Neuseeland hat es so erneut geschafft deutsches Know-How im Kiwi-Markt zu verbreiten. Im deutschen Pavillon waren mehr als ein Dutzend Austeller zu finden, die alle ihre „Made in Germany“ Produkte und Dienstleistungen ausstellten.

Dabei präsentierten sie eine Vielzahl an verschiedenen Bau- und Gestaltungtechnologien. Die Aussteller waren vielseitig. So stellte das Unternehmen ProClima, das führend in der Branche Raumklima und Raumluftqualität ist, oder STO aus. Dieses Unternehmen bietet Produkte für Fassaden- und Innenraumgestaltung. Knauf Insulation stellt Baumaterialien, wie Mineralwolle, die besonders nachhaltig ist, her. Innovative Wärme und Heizungstechniken werden durch Stiebel Elektron nach Neuseeland gebracht. ACO zum Beispiel entwickelt, fertigt und liefert fortschrittliche Drainageprodukte, für gewerbliche aber auch private Nutzung. Wolf stellt Klimasysteme und Heizungsanlagen her, Schräder hat sich Abgastechnologien mit Filtern und Wärmetauschern zur Aufgabe gemacht.
Die Firma Vestner stellt Aufzüge und Aufzugprodukte für gewerbliche und private Zwecke her.

Neu im Pavillon vertreten war die Firma Wurth, welche Befestigung- und Montageartikel herstellt. Auch Häfele und BASF waren neue Aussteller. Häfele produziert Möbelbeschlag und BASF ist führender Chemiekonzern ausgerichtet auf nachhaltige Produktion. Ein weiterer neuer Aussteller war SchwoererHome, der verschiedenste Formen von Fertighäusern anbietet. Ein Zugewinn für die buildnz|designex 2018, sowie den deutschen Pavillon, war außerdem Technoform, ein Spezialist für innovative Kunststoffverarbeitung.

Vestner auf der BuildNZ unter dem Made in Germany Banner

"Being part of the GNZCC stand and also under the banner of Made in Germany worked well for Vestner at DesignEx 2018. We had a good number of visitors to our display and were able to leverage off other shared GNZCC stand displays. Thanks to the Chamber crew for their organising and support during this trade show.”

[Die Teilnahme am GNZCC-Stand auf der DesignEx 2018 unter dem Name von Made in Germany hat sich für Vester bewährt. Wir hatten viele Besucher an unserem Stand und konnten den Kontakt zu anderen GNZCC Austellern nutzen.]

 

Vestner NZ


EMEX - International Engineering Equipment and Machinery Exhibition

Deutscher Stand 1. – 3. Mai 2018 Auckland, Neuseeland

Seit 1980 ist EMEX die größte nationale Fachmesse für Fertigung, Bautechnik, Maschinen und für die Elektronik-Industrie in Neuseeland. Sie präsentiert innovative Entwicklungen von neuseeländischen Unternehmen und aus aller Welt.

Die German-New Zealand Chamber of Commerce (GNZCC) organisiert auf der EMEX einen Messebereich für deutsche Zweigniederlassungen in Neuseeland und neuseeländische Vertreter deutscher Produkte.

Durch die Zusammenarbeit mit uns können Sie:

  • Ihren Bekanntheitsgrad erhöhen
  • Synergieeffekte nutzen und den Zeit- und Kostenaufwand gering halten
  • Stand- und Ausstellergebühren reduzieren

Falls Sie auf der EMEX vertreten sein möchten, aber nicht über die Ressourcen für Ihren eigenen Messeauftritt verfügen, können wir Ihnen unterschiedliche Optionen anbieten, um Sie durch Katalogauslage, Sammeln von Visitenkarten und Beratung zu Ihren Produkten zu vertreten.

Ausstellungsschwerpunkte:

  • Mess- und Regelsysteme
  • Anlagenautomation & Betriebsüberwachung
  • Maschinentechnologie
  • Betriebstechnik & Instandhaltung
  • Schweißarbeiten, Formierung & Zuschnitt
  • Energie-, Umwelt- & Abfallmanagement
  • Arbeitsschutz
  • Verpackung, Etikettierung & Strichcodierung
  • Software & Computerisierung

Weitere Informationen zur EMEX erhalten Sie hier.