Delegationen

Wir unterstützen Sie organisatorisch und inhaltlich bei der Vorbereitung und Durchführung von Delegationsreisen, Kooperationsbörsen und Messebesuchen in Deutschland und Neuseeland.

© Getty Images/Ivanko_Brnjakovic

Profitieren Sie von unserem lokalen Know-how, umfassenden Netzwerk und der langjährigen Erfahrung bei der Organisation von Delegations- und Unternehmerreisen nach Neuseeland und Deutschland.

Wir organisieren regelmäßig Delegationsreisen für Unternehmen, Wirtschaftsförderungen, Regionen und Ministerien. Unser Leistungsspektrum umfasst die gesamte Reiseplanung, Organisation von Kooperationsbörsen, Messe- und Firmenbesuche, Marktbriefings, Standortpräsentationen und Wirtschaftskonferenzen sowie die Betreuung der Delegation vor Ort. 

Konrad-Adenauer-Foundation-EUCERS Energy Policy Dialog

Im Oktober hatten wir das Vergnügen, den Konrad-Adenauer-Foundation-EUCERS Energy Policy Dialog zu veranstalten.

Eine hochrangige Delegation aus Deutschland, darunter Dr. Joachim Pfeiffer, Mitglied des Deutschen Bundestages und Sprecher für Wirtschafts- und Energiepolitik der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Joachim Lang, Direktor des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Professor Friedbert Pflueger, Direktor des Europäischen Zentrums für Energie und Ressourcensicherheit (EUCERS), King's College London sowie Dr. Frank Umbach, Research Director, EUCERS, King's College London, hatten die Gelegenheit, sich bei einem CEOs Roundtable in Zusammenarbeit mit der AHK Neuseeland und Vertretern der Wirtschaft und der Politik über erneuerbare Energien und Energieeffizienz auszutauschen.

Nach dem CEO-Roundtable folgten interessante Meetings mit dem CEO von New Zealand Green Building sowie mit ATEED.

Am zweiten Tag der Veranstaltung reiste unsere Research & Consulting Managerin Christy Carter mit der Delegation zu energierelevanten Standorten zwischen Auckland und Rotorua, darunter die Hydrostation Lake Karapiro und die Geothermische Station Ngatamariki.

Die Delegation verbrachte den folgenden Tag in Wellington, traf sich mit EECA, der Electricity Authority sowie dem BusinessNZ Energy Council, bevor diese für weitere 2 Tage nach Australien reiste.